Fettexplosion

Was tun, wenn Fett in der Pfanne brennt?

Einfach die Pfanne in der Spüle unter den Wasserhahn halten? Niemals!

Pommes Frites, Berliner Ballen, Schnitzel, Fondue: Diese Liste der in Fett ausgebackenen Leckereien ließe sich beliebig fortsetzen.

Entsprechend häufig kommen in der Küche Fritteusen, Pfannen oder Töpfe mit heißem Öl oder Fett zum Einsatz. Wenn das Fett – durch Unachtsamkeit oder technischen Defekt – zu heiß wird, entzündet es sich. Je älter (und verunreinigter) das Fett ist, desto schneller gerät es in Brand.

Das können Sie tun, um Fettexplosionen in Ihrer Küche zu verhindern

  • Verwenden sie immer frisches Fett. Beachten Sie die für das verwendete Fett angegebene maximal zulässige Temperatur.
  • Verwenden Sie nach Möglichkeit eher Fritteusen mit Thermostat anstelle einer nicht temperaturgeregelten Herdplatte.
  • Verwenden Sie grundsätzlich keine elektrischen Geräte, in deren ordnungsgemäße Funktion Sie kein Vertrauen haben! (defektes Thermostat?)
  • Legen Sie immer einen passenden Deckel für Pfanne oder Topf bereit, um im Fall der Fälle die Flammen ersticken zu können.
  • Falls sich das Fett entzündet: Deckel drauf! Schalten die den Herd/die Fritteuse ab, wenn möglich: Stecker ziehen. Verlassen Sie die Küche, schließen sie die Küchentür hinter sich. Rufen sie über den Notruf 112 auf jeden Fall die Feuerwehr an! Kein Feuerwehrmann wird lachen – und der Feuerwehreinsatz ist für Sie kostenlos!